jobs.idowa.de
Search
jobs.idowa.de
Haupt-Navigation
Zwei professionelle Filmkameras, die ein Gespräch filmen in Bild und Ton..shock

04.12.2023 Torsten Widua

Ausbildung zum „Mediengestalter Bild & Ton“ im Fokus - Wolfgang berichtet

ANZEIGE

Hast du Lust, mit uns einen Blick hinter die Kulissen der kleinen, mittelständischen und großen Firmen in unserer Region zu werfen? Mitarbeiter erzählen uns im Interview oder im Selbstportrait von ihrem spannenden Berufsalltag und ihren großen Zukunftsvisionen. Wie stressig, aber auch erfüllend ist die Arbeit in der freien Wirtschaft in Niederbayern? Welchen Herausforderungen muss man sich als Meister in Industrie oder Handwerk im Großraum Regensburg stellen? Und welche aufregenden Perspektiven bieten sich einem als frisch gebackenem Azubi, erfahrenem Arbeiter, langjährigem Angestellten oder qualifizierter Fach- und Führungskraft in München? In „idowa INSIGHTS“ gehen wir backstage, hinterfragen die Work-Life-Balance, lassen uns von Benefits & Profits erzählen, von Pro & Kontra – und wir schauen auf das Stimmungsbarometer bei Arbeitnehmer und Arbeitgeber. 

Interview mit:  

Wolfgang Jester (20)  

aus Ganacker, Landkreis Dingolfing-Landau 

Auszubildender im 1. Lehrjahr zum 

„Mediengestalter Bild & Ton“  

bei NIEDERBAYERN TV, Standort Deggendorf/Straubing 

„Servus, ich bin der Wolfgang Jester, 20 Jahre alt und komme aus Ganacker. Das liegt grob gesagt zwischen Straubing und Landau an der Isar. Am 1. August 2023 hab' ich meine Ausbildung zum „Mediengestalter Bild & Ton“ bei NIEDERBAYERN TV gestartet. Und es macht mir bisher einen Riesenspaß. Wir habenmit Deggendorf/Straubing, Passau und Landshut insgesamt drei Standorte, wobei ich hauptsächlich in Deggendorf bin. Aber das wechselt auch hin und wieder mal. Jetzt, Anfang November beispielsweise, bin ich die ganze Woche in Landshut und schnuppere dort bei den Kollegen mal in den Alltag rein.“

Person steht hinter der Fernsehkamera

Meine ersten Gehversuche als Mediengestalter 

„Ich bin jetzt seit gut drei Monaten im Team und muss sagen, dass der Job echt die Erfüllung ist für mich. Man hat mit so vielen unterschiedlichen Menschen zu tun – und ich wurde direkt an Tag 1 ins kalte Wasser geworfen. Und das meine ich jetzt gar nicht negativ. Ich war direkt bei einem Dreh im Straubinger Hafen dabei, durfte auf den großen Kran hoch, konnte hinter die Kulissen blicken und war an der Umsetzung des TV-Beitrags beteiligt. Oder wie Ende Oktober, als ich vier Tage im Dreiländereck Deutschland, Tschechien, Österreich war, bei der Rallye-Weltmeisterschaft. Ich war im VIP-Bereich und an den Rennstrecken mit der Kamera unterwegs und habe tolle Bilder eingefangen. Megaspannend! Morgens gedreht – abends gesendet. Das ist halt auch das Reizvolle, weil du am Ende des Tages siehst, was du gemacht hast. Das ist wie bei einem Schreiner. Der fängt in der Früh mit einem Stück Holz an – und auf d'Nacht ist der Esstisch fertig.“ 

Mein Tagesablauf als Mediengestalter Azubi 

"Los gehts bei uns um 9 Uhr. Kurz 'nen Kaffee geholt, beginnt auch schon die Redaktionssitzung mit dem gesamten Team. Hier werden Themen diskutiert, die auf der Tagesordnung stehen. Wenn zum Beispiel Veranstaltungen stattfinden, wie das Gäubodenvolksfest oder die Landshuter Hochzeit, wird lange im Voraus geplant. Ansonsten kann jeder auch selber Themen vorschlagen. Sollten die gut ankommen, darf man die von Anfang bis Ende umsetzen. Ist der Beitrag abgedreht, wird er anschließend auf den Server geladen, um ihn bearbeiten zu können. Fertig geschnitten, erfolgt dann die Abnahme. Und zack – um 18 Uhr kann ich mir dann mein Ergebnis schon live im Fernsehen anschauen. Ein supercooles Gefühl, mit dem es dann in den Feierabend geht. 

NIEDERBAYERN TV ist zwar „nur“ ein kleiner, regionaler Sender – aber hier kannst du dich halt wirklich einbringen und kreativ entfalten. Als Mediengestalter machst du hier alles: Bild, Ton, Schnitt, Text, Sprachaufnahme. Ein Freund von mir arbeitet für einen großen Sender. Der meinte, da machst du halt entweder Kamera oder Ton oder Schnitt. Hier bei uns lernen wir als angehende Mediengestalter alles – von A wie Aufnahme bis Z wie Zeitraffer.  

Gut, wir müssen auch mal am Wochenende ran. Aber das ist halt so beim Fernsehen, weil natürlich auch an Samstagen und Sonntagen Formate laufen. Aber a) wusste ich das, bevor ich die Ausbildung angefangen habe, und b) ist das für mich auch völlig okay. Schließlich hat man dann mal unter der Woche frei und kann ein paar Sachen erledigen, die man an einem Wochenende nicht schaffen würde.“ 

Person mit Mikrofon in der Hand

Meine Ausbildung zum Mediengestalter Bild & Ton 

„Die Ausbildung an sich ist auch wirklich interessant. Es ist eine duale Berufsausbildung, heißt: Ich bin sowohl an der Berufsschule in Fürth als auch im Betrieb, also im Sender. Das Besondere an dieser Ausbildung ist die zusätzliche Medienakademie von ARD und ZDF in Nürnberg, die ab dem zweiten Lehrjahr Bestandteil ist. Hier teilt man sich zeitlich Schule und Akademie, lernt die Studioarbeit kennen, wie man vor und hinter der Kamera agiert, wird in den Umgang mit Kamera und Ton eingewiesen und sammelt Erfahrungen im Bereich Greenscreening. Das ist diese grüne Wand im Hintergrund der Protagonisten, die man dann mit x-beliebigem Bildmaterial füllen kann.“ 

Meine Zukunftsvision als Mediengestalter bei Niederbayern TV 

„Ich bin wirklich total motiviert, ein guter Mediengestalter zu werden und will auch unbedingt bei NIEDERBAYERN TV bleiben. Ich sehe meine Zukunft definitiv hier beim Regionalsender, weil ich es mag, wie hier gearbeitet wird. Man ist immer ganz nah am Menschen, und wie das Motto „Mia san Heimat“ schon besagt, gehts bei den Beiträgen immer um den lokalen Spirit, um Menschen und Geschichten aus der Region. Ich könnte mir auch gut vorstellen, als Moderator vor der Kamera aktiv zu werden. Mal schauen, wohin die Reise geht. Es bleibt auf jeden Fall spannend!“ 

Einen weiteren Einblick in seinen Alltag als zukünftiger Mediengestalter Bild & Ton findet ihr bei den Videobeiträgen von Niederbayern TV. Hier geht's zum Arbeitgeberprofil: 

Ulrichsberger Str. 17 / E 94469 Deggendorf Deutschland

Medien / Journalismus / Verlag

Mittelbetrieb (51-250 MA)

Teilen per:

Facebook
LinkedIn
E-Mail
Twitter
WhatsApp
Xing

Passende Blog-Artikel